Ebeneeza K. Illustration
  • Archives
  • October21st

    Mist, schon wieder nicht die Richtige!
    Nur nicht die Geduld verlieren! Irgendwann ist bestimmt die Richtige dabei.

  • January6th

    “The Hidden Mother” werden Fotografien aus viktorianischer Epoche genannt, in der scheinbar zumeist Kleinkinder allein abgebildet sind. Sieht man aber genauer hin entdeckt man das dahinter, oft unter Tüchern verborgen, offenbar die Mutter des Kindes versteckt ist. So wollte man wohl sicherstellen, das das Kind während der Aufnahme ruhiger blieb, es Haltung bewahrte und das Bild nicht zu sehr verwackelte.

    Was man damit aber eigentlich erreichte, war eine gruselige und inspirierende Art Kinder zu fotografieren…jedenfalls für Ebeneeza K.

    “The Hidden Mother” that´s how photographs from the Victorian era are called, in which young children were shown seemingly alone. But if you take a closer look look you´ll dicover, often hidden under blankets, the childs mother! The photographers probably wanted to make sure that the child remained quiet during the photoshoot.

    But what it actually achieved was a scary and inspiring way of capturing children on photo… at least for Ebeneeza K.

  • October5th

    Skelett-Torso

    Zylinder, Herz, Blatt & Brustkorb

    Diese hübsch geformten Kärtchen eigneten sich sehr gut zum bemalen mit Scriptol. Im Moment sind es zehn gerahmte Symbolkarten, es sollen aber noch fünf folgen. Die Motive erinnern an die Jahrhundertwende und an Anatomische Zeichnungen.

    Technik: Scriptol auf 10x16cm großen, gestanzen Kärtchen