Ebeneeza K. Illustration
  • Archives
  • May20th

    FrontLogo1

    Vor einer ziemlichen Weile schon, hat mich DAS WILDE DUTZEND in Berlin darum gebeten, ein Wappen für Ihre Geheimloge zu gestalten.
    Als dann sogar eine Fassadengestaltung für den Laden in der Hagenauerstraße 2 Realität wurde, war ich natürlich besonders erfreut. Und so sieht es da jetzt aus!

    DAS WILDE DUTZEND – Laden, Loge & Verlag // Immer einen Besuch wert.
    Und hier geht´s direkt zur Facebookseite, stay tuned!

  • January12th

    Ein bunter Blumenstrauss

    Ebeneeza K. präsentiert:
    Einen schwarz, weiß, grau, roten Blumenstrauß der guten Laune!

    1) DUNKLE TRÄUME:
    Das e-book voller unheimlicher Kurzgeschichten
    von “Darkside Park” Autor Christoph Zachariae, illustriert von Ebeneeza K.
    www.luciddreams.de

    2) POSTKARTEN VOM JAJA-VERLAG:
    Von niedlich bis nachdenklich. In jedem Fall unverzichtbar.
    www.jajaverlag.com

    3) WER KANN FÜR BÖSE TRÄUME:
    Die unvergleichliche Märchensammlung in der die geheimen Grimm-Akten geöffnet werden. Das unbesinnliche Märchen “Waldeslust” von Tobias O. Meissner und Melanie Stumm nimmt sich “Hänsel & Gretel” an und ist von Ebeneeza K. illustriert.
    www.das-wilde-dutzend.de

    4) DER NÄCHTLICHE BESUCH:
    Eine blutsaugende, fröhlich-triste Familiengeschichte im feinen Siebdruckumschlag von Ebeneeza K. erdacht und bebildert.
    www.jajaverlag.com

    5) THE POOPDECK-PROJECT:
    Ein ungewöhnliches Kartenset vom englischen “Ammo Magazine” voller obskurer, maritimer Charaktere.
    Mit der “Cursed Pirate Queen” von Ebeneeza K.
    www.poopdeckproject.co.uk
    Ooops! Ausverkauft!

    6) DIE GUTEN, DIE BÖSEN UND DIE TOTEN:
    Die viktorianische Schreckenschronik von Johan von Riepenbreuch mit vielen, düsteren Bildern von Ebeneeza K.
    www.das-wilde-dutzend.de

  • June25th

    Warum schickten die Eltern Hänsel und Gretel eigentlich wirklich in den Wald? Wann wurden grausame Folterwerkzeuge zu drei goldenen Haaren? Und was geschah wirklich mit Rapunzels unehelichen Kindern? Das kann ab dem 20. Juni herausgefunden werden. Die fabelhaften Autoren von dem, von Ebeneeza K. illustrierten, orgienhaften Segment Waldeslust, sind Tobias O. Meißner & Melanie Stumm.

    Mit weiteren Geschichten von:
    Angelika Klüssendorf, Anja Schneider, Anonymus, Christiane Neudecker, Finn-Ole Heinrich, Michael Stavaric, Michael Weins, Noëmi Aubépine, Rabea Edel, Sigrid Behrens, Tamara Bach, Thomas von Steinaecker, Ulrike Draesner und Veronika Peters

    Illustriert von:
    Antje Drescher, Dorothea Huber, Florian Bayer, Jan Bauer, Jens Weber, Julia Friese, Katinka Reetz, Katrin Salentin, Lilli Gärtner, Matthias Beckmann, René Cadena Ayala, Roland Brückner, Sabine Tabuchi und Sonja Puschmann.

    Erhältlich im Buchhandel oder über den Verlag “Das wilde Dutzend”:
    www.das-wilde-dutzend.de 

  • November18th

     

     

    Seit Samstag den 13. zeigen sich nun “DIE GUTEN, DIE BÖSEN UND DIE TOTEN” in einer novembergrauen Ausstellung in den Räumen der Staatsgalerie Prenzlauer Berg zu Berlin. Zu sehen sind limitierte Drucke der Motive, aus der düsteren Schreckenschronik “Die Guten, die Bösen und die Toten”, welche im Verlag das Wilde Dutzend erschienen sind, sowie etliche ausgewählte Originale.
    Zum Beispiel Scriptolzeichnungen, Schabekarton-Illustrationen und Mischtechniken. Die Vernissage am Samstag war erfreulich gut besucht und alle Interessierten haben noch bis zum 12.12.2010 Gelegenheit die Ausstellung zu besichtigen, die Limitierten Drucke und Sonderausgaben der Schreckenschronik zu erstehen und an vielen schaurig-schönen Events dabei zusein.
    Mehr Fotos auf: flickr

    Wie zum Beispiel am kommenden Samstag den 20.11. von 12-19 Uhr:
    LaFête des Morts.
    Hier sind zu jeder vollen Stunde ca. 5 Teile des noch unveröffentlichten Hörspiels “DER KELLER” von Michael Struppek und Andreas B. Bell exklusiv zu hören.
    Inhalt: Ein Mann möchte ein paar aussortierte Habseligkeiten in sein Kellerabteil bringen. Er leiht sich den Schlüssel vom Hausmeister und wird schon nach wenigen Schritten von einer krächzenden Stimme, die sich als Lieutenant Sutton vorstellt, aufgehalten. Je weiter er in den Keller vordringt, desto mehr skurrile Gestalten versammelt er um sich und der Weg zu seinem Abteil bekommt mehr und mehr Abzweigungen…

    Wir dürfen also weiterhin gespannt sein…

  • November1st

    Das Fenster zum Buch

    So allerlei

    Am Samstag den 30. Oktober hatte ein erlauchter Kreis in Michael Struppeks Buchhandlung in Bönningstedt das Glück einer Lesung zu “DIE GUTEN, DIE BÖSEN & DIE TOTEN” beizuwohnen. Sie wurden Zeugen einer schaurigen Performance (stimmlich umgesetzt durch Anne Strauch und Andreas B.Bell) aus der düsteren viktorianischen Ära, in der laut dem Schreckenchronisten Johan von Riepenbreuch so allerlei gruseliges passiert zu sein scheint.

    Seltsam? Aber so steht es geschrieben.

  • October23rd

    Die Schreckenschronik

    Bärenklau

    Ertrunkene

    Ein erster Blick auf Die Guten, die Bösen & die Toten, die viktorianische Schreckenschronik von Johan von Riepenbreuch, mit Illustrationen von Ebeneeza K., erschienen im Berliner Verlag Das wilde Dutzend.

    Lobotomie, Totenfotografie, Duelle, Aderlass und bis heute ungeklärte Morde – was der viktorianische Schreckenschronist Johan von Riepenbreuch in düster-bösen Gedichten zusammentrug, galt beinahe ein Jahrhundert als verschollen. Nun sind seine Beobachtungen der viktorianischen Gesellschaft gehoben und von der Enkelin des Autors Ebeneeza K. in 23 Graustufenillustrationen zeitgemäß illustriert worden.

    Vorbestellungen direkt bei Ebeneeza K., über den Verlag Das wilde Dutzend, oder bald auch direkt in ausgewählten Buchläden. Ausstellung ab 13.11.2010 bis 12.12.2010 in der Staatsgalerie Prenzlauerberg.