Ebeneeza K. Illustration
  • 2012
  • December19th

    Ho-ho-horror!

    Ebeneeza K. wünscht allen ein frostiges* Weihnachtsfest und freut sich schon aufs kommende Jahr, das voller spanneder Überraschungen stecken wird.

    *Frostig ist das neue Warm

  • October11th

    George Hewlett, der mit über 30 Jahren noch bei seiner Mutter wohnte, hatte einen größeren Betrag in der Lotterie gewonnen. Auf diese Weise konnte er sich endlich seinen größten Traum erfüllen und kaufte sich eine große anzahl Puppen, die in Größe und Aussehen realen Frauen gleichkamen. Da sein gewonnenes Geld somit sehr schnell ausgegeben war, konnte er bis auf weiteres immer noch nicht ausziehen. Und so hatte er nur die Möglichkeit die vielen Puppen hinter dem Bett in seinem Schlafzimmer zu stapeln. Hin und wieder, wenn er Trost brauchte, holte er sich eine von ihnen hervor, betrachtete sie, sprach mit ihr und legte sie dann wieder zurück zu den anderen…

    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    The man with the dollsThirty year old George Hewlett, who still lived with his mother, had won a small fortune in the lottery. In this way he was able to finally fulfill his greatest dream and bought a large number of dolls that were identical in size and appearance of real women. Since his winnings were thus spend very quickly, he still couldn´t move out. And so he had to stack his dolls behind the bed in his bedroom. Every now and then, when he needed comfort, he picked up one of them, looked at her, talked to her and then put her back again to the others …

    (sorry, I had to use google translator again. So everything might sound a bit wrong…)

  • October9th

    Gefesselt // Collage // 2012 // ca. 30cm x 42cm

  • October7th

     

    Wendy, Danny und Mr. Halloran

    Wendy

    Hotelgäste

    Im Rahmen des GUiGUi Themas HINTER DER TÜR enstand diese (noch nicht abgeschlossene) Bilderserie auf Schabekarton, welche Szenen aus dem, 1980 enstandenen, Horrorfilm THE SHINING zu Vorlage hat. Es ranken sich viele Legenden und Deutungen um den Film von Kultregisseur Stanley Kubrick, wie die erst kürzlich erschienene, hochinteressante Dokumentation Room 237 erneut feststellt, die an dieser Stelle aufs wärmste empfohlen werden muss. Eine wichtige Beobachtung ist in diesem Zusammenhang die denkwürdige Verwendung von Türen, Zimmern und Fluren die an eine Logik gemahnt welche sich nur in Träumen wiederfindet.

     

  • September9th

    The Shining

    Am 14. September eröffnet die neue GuiGui Ausstellung zum Thema “Hinter der Tür” in der Hasenmanufaktur, Hafentor 7. Hierzu entstand unter anderem das Gemälde “Danny” in Anlehung an die Motive des Horror-Klassikers “The Shining” von 1980.

    Was erwartet uns hinter der Tür? Etwa der Postbote mit einem Paket von Mutti oder ist es der
    Gerichtsvollzieher? Oder sind es doch wieder nur die Zombies von nebenan? Vielleicht
    stehen ja wir selbst hinter der Tür. Schließlich ist hinter der Tür immer auch vor der Tür.
    Die Gruppe GUI-GUI – multiartsists on superfire – hat sich für ihre 4. Jahresausstellung diesem
    Thema gewidmet und präsentiert nun Ihre besten Resultate.

    Gezeigt werden die knapp 100 Arbeiten ( von Zeichnungen, Fotografien und Collagen bis zu
    Installation und Animation ) in der Produzenten Galerie am Hafentor 7, auch bekannt als Hasenmanufaktur der Künstlerin und Kuratorin Tina Oelker.
    Es stellen aus:
    Antje Drescher
    Christiane Hansen
    Kerstin Hoffmann
    Ebeneeza K.
    Ralf Paul Randau
    Imke Staats
    Johannes v. Lorenzen
    Gäste:
    Katrin Bethge
    Martin Graf
    Mic
    Boris Servais
    Vernissage: Freitag 14. September 20 Uhr
    Ausstellung: Samstag und Sonntag, 15. und 16. September jeweils 10 bis 18 Uhr
    Produzenten Galerie, Am Hafentor 7, (direkt an der U- und S-Bahnstation Landungsbrücken)

    GuiGui auf Facebook
    oder
    www.gui-gui.net

  • June25th

    Warum schickten die Eltern Hänsel und Gretel eigentlich wirklich in den Wald? Wann wurden grausame Folterwerkzeuge zu drei goldenen Haaren? Und was geschah wirklich mit Rapunzels unehelichen Kindern? Das kann ab dem 20. Juni herausgefunden werden. Die fabelhaften Autoren von dem, von Ebeneeza K. illustrierten, orgienhaften Segment Waldeslust, sind Tobias O. Meißner & Melanie Stumm.

    Mit weiteren Geschichten von:
    Angelika Klüssendorf, Anja Schneider, Anonymus, Christiane Neudecker, Finn-Ole Heinrich, Michael Stavaric, Michael Weins, Noëmi Aubépine, Rabea Edel, Sigrid Behrens, Tamara Bach, Thomas von Steinaecker, Ulrike Draesner und Veronika Peters

    Illustriert von:
    Antje Drescher, Dorothea Huber, Florian Bayer, Jan Bauer, Jens Weber, Julia Friese, Katinka Reetz, Katrin Salentin, Lilli Gärtner, Matthias Beckmann, René Cadena Ayala, Roland Brückner, Sabine Tabuchi und Sonja Puschmann.

    Erhältlich im Buchhandel oder über den Verlag “Das wilde Dutzend”:
    www.das-wilde-dutzend.de 

  • June24th

    Pale boy with iron deficiency
    “Der traurige und kitschige Junge” (2012).
    22cm x 27cm, Acryl auf HolzRänder unter den Augen und Blässe deuten auf Eisenmangel hin. Entweder ernährt sich dieser kitschige Junge verkehrt, oder es kommt hin und wieder ein Vampir zu Besuch.

    “The sad and kitschy boy” (2012).
    22cm x 27cm, Acrylic on wood
    Circles under the eyes and pallor indicate iron deficiency. Either he eats something wrong, or a vampire comes to visit occasionally.

  • May22nd

  • May12th

    Inspiriert von den Bilderfluten von Pinterest und Tumblr entstand diese geköpfte Version als pierrotartige Collage mit appem Kopp.
    Dieser tränenumflorte Pierrot, der an einer Rose schnuppert, hing seiner Zeit sicherlich in vielen verträumten Kinderzimmern. Zusammen mit Sarah Kay und Holly Hobbie. Später suchten uns die viral gewordenen Katzenhorden von Rosina Wachtmeister  heim. Und dies ist sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange…

    Inspired by the flood of images on Pinterest and Tumblr this version of the sad Clown was created.
    This Pierrot in tears, who sniffs a rose, certainly hung in many nurseries. Together with Sarah Kay and Holly Hobbie. Later, we were haunted by the viral hordes of cats by Rosina Wachtmeister. And this is certainly not the end of the story …

  • May9th

    Abenteuer der heiteren Grabsteine. Ein neues Buchcover für die Reihe “Nie geschriebene Bücher.” Denn wer kann schon in die Herzen von Grabsteinen sehen?

    Tales of the cheerful tombstones. Another Cover for the series “Books never written”. One can´t look into a tombstone heart, can´t we?