Ebeneeza K. Illustration
  • Featured Content
  • April16th

    Blubb...

     

    Ein Ausflug ins Moor? Mitten in der Nacht?
    Völlig verschlafen hatte Stuart dem Drängen seiner Mutter nachgegeben und war ihr Barfuß und im Nachthemd ins Moor gefolgt.
    Er hatte sich schon beinahe an die Marotten seiner Mutter gewöhnt.
    Aber das sie ihn rücklings in einen der unzähligen schwarzen Tümpel stoßen würde, hätte er dann doch nicht gedacht…

  • February14th

    VALENTINSTAG

    Posted in: 2016

    Valentinstag
    Valentinstag…Kater Chekov hatte es kommen sehen:
    dieser Schmierenkomödiant Morris Townsend war ihm gleich seltsam vorgekommen.
    Gleichgültig begann der graue Karthäuserkater seine Pfote zu putzen, während Catherine schluchzend über Morris billigem Abschiedsbrief zusammenbrach.

    (Inspiriert von Washington Square von Henry James:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Washington_Square_(Roman)

    Also:
    Allen glücklich verliebten einen wunderbaren Valentinstag und für alle Anderen fordere ich:
    mehr Gerechtigkeit!
    Es ist doch angeblich genug für alle da, oder?

     

  • December21st

    Kater Chekov hatte Schwierigkeiten seinen Drink nicht zu verschütten, wie er da so eingepfercht in einem Karton mit Luftlöchern durch die Gegend geschaukelt wurde.

    Eigentlich hatte es ihm im Tierheim ganz gut gefallen. Nur wenn Menschen kamen um sich ein Kätzchen auszusuchen fühlte er sich belästigt und zog sich in den hintersten Teil seines Käfigs zurück.
    So in Ruhe gelassen hatte er die letzten 7 Jahre glücklich und zufrieden verbracht und viele seiner aufgeschlosseneren Artgenossen kommen und gehen sehen. Die beiden nervigen Leute von neulich wollten aber genau ihn – warum war ihm ein Rätsel, aber inzwischen hatte er sich damit abgefunden.

    Auf einmal wurde er abgestellt.

    Der Geruch von Tanne und Zuckerwerk kitzelte seine empfindliche Nase und er fühlte, das ungelenke Hände begannen am Deckel herumzufummeln. Als er dann aufgerissen wurde, blickte er in die begeisterten Gesichter zweier halsloser Kinder, die aufgeregt riefen:
    “Oh kuck mal, ein Kätzchen!“
    „Na toll…“ dachte nur und nippte an den Resten seines Drinks…
  • November3rd

    IT´S WEDNESDAY!

    Posted in: 2015

    "Homicide..."

    Morticia: „Wednesday’s at that very special age when a girl has only one thing on her mind.”
    Ellen: „Boys?”
    Wednesday: „Homicide.”

    Immer wieder für einen Scherz zu haben, die gute Wednesday:
    http://youtu.be/tKgY46cHOcs

  • October29th

    A_JOLLY_HALLOWEEN

  • October26th

    SCHWESTERN

    Posted in: 2015

    Schwestern auf Sofa

    Schwestern auf Sofa

    Schwestern auf Sofa

    So sieht man aus, wenn man sich vor dem Schlafengehen nicht das Gesicht eincremt. Die Schwester fühlt besorgt den Puls.

  • October25th

    EVIL ERWIN

    Posted in: 2015

    Voll Evil!

    Evil Erwin erinnert vielleicht nicht umsonst an Stewie Griffin?

  • October21st

    Mist, schon wieder nicht die Richtige!
    Nur nicht die Geduld verlieren! Irgendwann ist bestimmt die Richtige dabei.

  • October8th

    Wait!

    Cinema Ghost
    In der Sommerausgabe von GOREYESQUE hatte Ebeneeza K. einmal mehr das große Vergnügen mit dabei zu sein. Und zwar mit zwei düsteren Illustrationen zu der schrägen Grusel-Kurzgeschichte HAUNTED von Amy Giacalone.

    “Thank you Goreyesque for letting me be a part of you again!”

  • October7th

    Miss Giddens
    Eine meiner Lieblingszenen aus dem Film SCHLOSS DES SCHRECKENS aka DIE UNSCHULDSENGEL nach der Geschichte von Henry James „The turn of the Screw“.
    Verfilmt u.a. 1961 mit Deborah Kerr als Gouvernante Miss Giddens, die sich fragen muss ob ihre beiden Schützlinge Miles und Flora besessen sind, oder ob ihr ihre Fantasie bloß einen Streich spielt.